Unter dem Motto: "Gemeinsam Österreich gestalten“ fand im Jänner die Klubklausur in Loipersdorf statt.

„Wir wollen Österreich voranbringen. Dafür steht die ÖVP: Wir übernehmen Verantwortung für Österreich. Wir wählen nicht den leichten Weg!“, so Bundesparteiobmann Michael Spindelegger.

Das Regierungsprogramm trägt die Handschrift der ÖVP, denn die Volkspartei schaut nicht weg, sondern versucht das Beste für Österreich herauszuholen. Das gilt auch und vor allem dann, wenn es darum geht, solide Finanzen sicherzustellen. Neben soliden Finanzen braucht es aber auch eine gute Standortpolitik, die der ÖVP-Chef durch eine Entbürokratisierung für Unternehmen erreichen will. Weiters sprach er in seiner Rede bei der Klubklausur auch von höherer Unterstützung für Familien und dem Thema Bildung.

klubklausur loipersdorf 2014 2

Folgende fünf Punkte sind die wesentlichen Herausforderungen für die Zukunft des Landes:

1. Stabile Finanzen

Österreich braucht solide Finanzen, damit wir der nächsten Generation ein besseres Österreich übergeben. Der Jugend darf kein Schuldenrucksack aufgebunden werden, deshalb muss das Ziel eines Nulldefizits 2016 konsequent weiterverfolgt werden – das ist generationengerechte Politik.

2. Wirtschaftswachstum ankurbeln

Um das Wirtschaftswachstum in Österreich wieder zu heben, wird die ÖVP einen Maßnahmenkatalog abarbeiten: Eine solide Standortpolitik, Entbürokratisierung, weniger Vorschriften für Unternehmer und eine Lohnkostensenkung sind die wesentlichen Eckpunkte dafür.

3. Familien stärken

Trotz Sparkurs investiert die ÖVP bewusst in unsere Familien, denn sie sind die Zukunft unseres Landes. Mit einer erhöhten Familienbeihilfe und der Beibehaltung des Schulstartgeldes greifen wir den Familien unter die Arme.

4. Moderne Bildungspolitik

Spracherwerb vor Schuleintritt ist ein wesentlicher Punkt, mit dem die ÖVP den Übergang vom Kindergarten in die Schule einfacher und besser machen will. Die Volkspartei bekennt sich auch zum differenzierten Schulsystem und will Wahlfreiheit für Eltern sicherstellen.

5. Stärkung des ländlichen Raumes

Die Stärkung des ländlichen Raumes liegt der ÖVP am Herzen. Deshalb hat Michael Spindelegger dafür gesorgt, dass die 50-prozentige Kofinanzierung erhalten bleibt – das verhindert Abwanderung.

Europa darf nicht scheitern

Europa ist für Österreich von zentraler Bedeutung, dies wurde auch von Michael Spindelegger mit Zahlen belegt: Sechs von zehn Euro werden in Österreich durch den Export verdient, und insgesamt 84 Milliarden Euro exportieren österreichische Betriebe pro Jahr in andere EU-Länder. Hunderttausende Arbeitsplätze hängen daran. Wenn Europa scheitert, schadet das Österreich. Deshalb darf man Europa auch nicht den Populisten und Anti-Europäern überlassen! Darum schickt die ÖVP mit Othmar Karas einen erfahrenen und in ganz Europa renommierten Spitzenkandidaten ins Feld, der ein flammender Europäer ist und Europa gestalten kann.

klubklausur loipersdorf 2014 karas