Höfinger: Umweltschutz ist ein erfolgreiches Geschäftsmodell

Utl.: ÖVP-Umweltsprecher: Kritik der FPÖ geht völlig ins Leere =

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Mit klaren Worten reagiert ÖVP-Umweltsprecher Abg. Johann Höfinger auf die unqualifizierte Kritik der FPÖ an Umweltminister Rupprechter. "Die Kritik der FPÖ geht völlig ins Leere", so Höfinger heute, Freitag.

Die österreichische Industrie sei international top und habe für den Klima- und Umweltschutz enorm viel geleistet. "Für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft sind nicht billige Produktionskosten ausschlaggebend, sondern Innovation, Forschung und gut ausgebildete Arbeitskräfte", unterstrich Höfinger und verwies auf die Green-Economy, die zweistellige Zuwachsraten aufweist: "Umweltschutz ist ein erfolgreiches Geschäftsmodell."

"Der diese Woche präsentierte Österreichische Sachstandsbericht zum Klimawandel mache deutlich, dass an der Energie- und Mobilitätswende kein Weg vorbei führt", betonte der ÖVP-Umweltsprecher.

Offenbar müsse man der FPÖ Nachhilfe darin geben, was das Umweltministerium für den Klimaschutz tut. "Das Ministerium setzt bereits seit Jahren erfolgreich Klimaschutzprogramme um - etwa die Programme "klima:aktiv" und "klima:aktivmobil". Allein mit den bisher 67 Millionen Euro klima:aktivmobil-Förderungen wurden rund 500 Millionen Investitionen ausgelöst und 5.600 Jobs geschaffen", freut sich Höfinger.

Außerdem verwies der ÖVP-Umweltsprecher auf die 112 Klima- und Energiemodellregionen und die flächendeckende Ökologisierung der Landwirtschaft mit den Agrarumweltprogrammen - das neue Programm ist kurz vor der Umsetzung. Mit diesen Maßnahmen werden 6,7 Millionen Tonnen CO2 im Jahr eingespart. "Eine beeindruckende Bilanz", schloss Höfinger.

(Schluss)