Mit meiner Wiederwahl in den Nationalrat und der neuen Legislaturperiode kommen einige neue Aufgaben und spannende Herausforderungen auf mich zu.

Neben meiner Tätigkeit als Mitglied im Umweltausschuss und Umwelt-Bereichssprecher der ÖVP wurde ich nun auch zum Vorsitzenden des Umweltrates gewählt.

 

Umweltausschuss:

Im Umweltausschuss werden alle Gesetzesvorlagen und Anträge, die sich mit Naturschutz, Klimaschutz und Ökologie befassen, behandelt. Das reicht von Abfallsammlung und Recycling bis zur Nutzung erneuerbarer Energien wie Sonnenenergie oder Wasserkraft und zur effizienten Energienutzung. Auch der Tierschutz und Lebensmitteltransporte sind Themen im Umweltausschuss.

 

Umweltrat:

Zur Beobachtung der Vollziehung des Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz (UVP-G) wurde der Umweltrat eingerichtet. Der Umweltrat besteht aus 21 Mitgliedern und 21 Ersatzmitgliedern, die von den im Nationalrat vertretenen Parteien, Sozialpartnern und von diversen Bundesministerien nominiert werden.

Die Geschäftsführung des Umweltrates obliegt dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft.
Der Umweltrat kann gemäß § 25 UVP-G Auskünfte und Berichte über Fragen der UVP und des konzentrierten Genehmigungsverfahrens von den zuständigen Organen verlangen, Auswirkungen der Vollziehung des UVP-Gesetzes beobachten, dem Bericht der Bundesministerin/des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft an den Nationalrat durch eine Stellungnahme ergänzen und Anregungen zur allfälligen Verbesserung des Umweltschutzes auszusprechen.